Naturwein

Eine so dynamische weitreichende Weiterentwicklung des Gustavhof Etikettes gab es noch nie.

Histamin

Immer mehr Menschen müssen sich histaminbewusst ernähren und wollen nicht auf Wein verzichten.

Biodynamisch

Wir arbeiten in unserem Weingut und Weinbergen biologisch-dynamisch nach Demeter-Richtlinien.

Gustavshof – biodynamisch

Eine so dynamische weitreichende Weiterentwicklung des Gustavhof Etikettes gab es noch nie.
Der Prozess war genauso dynamisch und energiegeprägt wie das Ergebnis.

Aktuelles

17/02/2020

Genuss mit Aussicht!
Wir freuen uns riesig, wenn unsere Weine überall auf der Welt gut ankommen, Freude verbreiten und einfach Spaß machen.
Irina und Metthew haben sich in Griechenland ein Paradies erschaffen, an dem sie Gäste über ihre Sehen Sie mehr

02/02/2020

Ein letztes Bild von der #millesimebio2020
Für uns steht es symbolisch für die Bioweinszene: Wir kommen alle aus der gleichen Region und sind trotzdem keine Konkurrenten. Wir sind Mitbewerber, wir unterstützen uns, wir feiern zusammen und Sehen Sie mehr

Es wird bunt

Es wird nun enegiegeladener und bunter um die Gustavshof Weine.

Das große Symbol ist der Kern der Traube. Darin ruht der lebenskeim, umwoben von den biodynamischen Arbeiten in Form des Strudes und der Harmonie. Grün, Blau und Rot werden bei den Gutsweinen jeweils optimal zugeordnet.

Grün sympathisiert mit Grauburgunder, Johanniter und Silvaner. Blau ist ideal für unsere Rieslinge und Rot wirkt für die Rotweine am besten.

Mit dem neuen Erscheinungsbild fühlen wir uns bereits sehr verbunden und wir wünschen uns, dass es Ihnen und Ihren Kunden in Zukunft noch besser schmeckt, egal wo auf der Welt Sie unseren Wein trinken.

kreise-home

Kofinanzierung durch Land und Bund im Rahmen der GAK

Unser Unternehmen Gustavshof GbR  erhält im Rahmen des vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau verwalteten rheinland-pfälzischen Entwicklungsprogramms „Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung“ (EULLE) durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) kofinanziert durch das Land und den Bund im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) eine Förderung für seine Leistungen:

im Ökologischen Landbau